Sie sind nicht angemeldet.

simmi

Vulcanier

  • »simmi« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 19. Juni 2013

Wohnort: Apelern

Modell deiner VN: VN 900 Light Tourer

fahre anderes Moped: vn 900 Light Tourer

Mitglied vom Stammtisch: Hannover

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 5. Dezember 2017, 10:32

Fräser

:)

Moin

Mein Problem ist folgendes: Wenn ich eine Nut fräsen oder eine Kante am Holz begradigen möchte,
löst sich der Spanndorn. Egal ob bei der 500 W Oberfräse an der Spannzange mit Mutter oder an der
kleinen Proxxonn am Bohrfutter.Für ernstgemeinte Vorschläge bedanke ich mich schon mal jetzt.

Gruß Simmi
"Noch sind wir zwar keine gfährdete Art, aber es ist nicht so,dass
wir nicht oft genug versucht hätten, eine zu werden"
Douglas Adams

drifter-udo

Vulcanier

Registrierungsdatum: 10. Februar 2008

Wohnort: Erfurt

Modell deiner VN: VN 1600 Classic

Mitglied vom Stammtisch: gehöre zu keinem Stammtisch

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 07:38

Hi,
wie wir denn der Fräser befestigt?
- memento moriendum esse -
- sei eingedenk, dass du sterblich bist -

Papa Bär

Vulcanier

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2013

Wohnort: Meiningen/OT.Herpf

Modell deiner VN: VN 2000 Classic

Mitglied vom Stammtisch: Grenzadler

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 08:26

Das Problem kenne ich eigentlich nur von älteren konventionellen Fräsmaschinen in der Metallbearbeitung. Da war es meistens das Problem, ob man Gleichlauf oder Gegenlauf Fräsen macht. Probier mal , deine Kante von der anderen Seite zu bearbeiten.
Die schönste Verbindung , zwischen 2 Punkten..........................ist eine Kurve!!

simmi

Vulcanier

  • »simmi« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 19. Juni 2013

Wohnort: Apelern

Modell deiner VN: VN 900 Light Tourer

fahre anderes Moped: vn 900 Light Tourer

Mitglied vom Stammtisch: Hannover

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 13:49

:)

@ Drifter-Udo
Bei der Bosch Oberfräse ist die Fräseraufnahme dreigeteilt und wird nach einsetzen des Fräsers (d= 6mm)
mittels einer 10 mm Mutter festgeschraubt .

Das Proxxon Bohr- und Fräsgerät hat auch eine dreigeteilt Aufnahme , Innendurchmesser 2,4 mm, bei der
der entsprechende Fräser in einem Bohrfutter mit der Hand festgeschraubt wird.

@ Papa-- Bär
Hab ich auch schon probiert. Das Ergebnis war immer wieder niederschmetternd.

Gruß Simmi
"Noch sind wir zwar keine gfährdete Art, aber es ist nicht so,dass
wir nicht oft genug versucht hätten, eine zu werden"
Douglas Adams

Black Jack

Vulcanier

Registrierungsdatum: 9. Oktober 2004

Wohnort: Dormagen

Modell deiner VN: VN 800 Classic

fahre anderes Moped: SV1000s

Mitglied vom Stammtisch: gehöre zu keinem Stammtisch

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 18:18

Ich kann mir eigentlich nur vorstellen, daß die Spannbuchse beschädigt ist.
Mach doch mal Bilder davon.
RL.B.C.
Die RheinLand Biker Crew...
Wir lieben das biken und Kurven, Kurven, Kurven...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Black Jack« (6. Dezember 2017, 18:19)


simmi

Vulcanier

  • »simmi« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 19. Juni 2013

Wohnort: Apelern

Modell deiner VN: VN 900 Light Tourer

fahre anderes Moped: vn 900 Light Tourer

Mitglied vom Stammtisch: Hannover

  • Nachricht senden

6

Freitag, 8. Dezember 2017, 10:29

:)

Moin

Die Spannbuchse ( Bohrfutter ) sieht gut aus. Spiralbohrer und andere Einsätze bleiben fest eingespannt
im Proxxongerät.Es ist lediglich beim Fräsen,das sich die Einsätze während der Arbeit lösen.

Gruß Simmi
"Noch sind wir zwar keine gfährdete Art, aber es ist nicht so,dass
wir nicht oft genug versucht hätten, eine zu werden"
Douglas Adams

Black Jack

Vulcanier

Registrierungsdatum: 9. Oktober 2004

Wohnort: Dormagen

Modell deiner VN: VN 800 Classic

fahre anderes Moped: SV1000s

Mitglied vom Stammtisch: gehöre zu keinem Stammtisch

  • Nachricht senden

7

Freitag, 8. Dezember 2017, 12:04

Hm, ist evtl. das Gewinde ölig?
RL.B.C.
Die RheinLand Biker Crew...
Wir lieben das biken und Kurven, Kurven, Kurven...

Schwaga

Lord Helmchen

Registrierungsdatum: 24. Januar 2010

Wohnort: Dortmund

Modell deiner VN: anderes Motorrad

fahre anderes Moped: H&D Road King

Mitglied vom Stammtisch: ViP - Vulcanier im Pott

  • Nachricht senden

8

Samstag, 9. Dezember 2017, 11:16

kann es sein das der Fräser nicht ganz rund läuft, kenne ich von unsererStänderbohrmaschine, dann löst sich das Futter. Oderhat der Fräser einen schaden an der aufnahme.

LG Dete
Die Wahrheit kann auch eine Keule sein, mit der man andere erschlägt. (Anatole France)


simmi

Vulcanier

  • »simmi« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 19. Juni 2013

Wohnort: Apelern

Modell deiner VN: VN 900 Light Tourer

fahre anderes Moped: vn 900 Light Tourer

Mitglied vom Stammtisch: Hannover

  • Nachricht senden

9

Samstag, 9. Dezember 2017, 14:29

:)


@ Black Jack Beide Geräte ( Oberfräse und Proxxon ) sind Ölpreis und sauber.

@ Schwager Nein ,die Einsätze drehen sich einwandfrei.

Ich merke es ist gar nicht so einfach, eine richtige Diagnose zu stellen. Werde mich direkt an Bosch oder
Proxxon wenden müssen. Danke für euer Interesse und die Vorschläge.

Gruß Simmi
"Noch sind wir zwar keine gfährdete Art, aber es ist nicht so,dass
wir nicht oft genug versucht hätten, eine zu werden"
Douglas Adams

drifter-udo

Vulcanier

Registrierungsdatum: 10. Februar 2008

Wohnort: Erfurt

Modell deiner VN: VN 1600 Classic

Mitglied vom Stammtisch: gehöre zu keinem Stammtisch

  • Nachricht senden

10

Montag, 11. Dezember 2017, 06:51

Hallo Simmi,

ich habe das Problem, wenn ich Fräser unterschiedlichen Hersteller nutze. Da sind die Fräserschäfte im Durchmesser minimal verschieden.
Manchmal klappt es mit dem Tausch der Dreibackenufnahme, gibt es unterschiedliche. Oder das Festziehen auch mal der Zange.

Gruß Udo
- memento moriendum esse -
- sei eingedenk, dass du sterblich bist -

Registrierungsdatum: 12. November 2014

Wohnort: Delmenhorst

Modell deiner VN: VN 1500 Classic Tourer FI

fahre anderes Moped: Honda Deauville NT650V

Mitglied vom Stammtisch: gehöre zu keinem Stammtisch

  • Nachricht senden

11

Montag, 11. Dezember 2017, 18:30

Das Problem kenne ich eigentlich nur von älteren konventionellen Fräsmaschinen in der Metallbearbeitung


Damit habe ich in jungen Jahren viel Lehrgeld bezahlt.
Die Schaftfräser in Spannhülsen gespannt, egal ob Schrupp-oder Schlichtfräser, neigen, bedingt durch den Drall in der Verzahnung, zum Herausziehen. Die Fa. Clarkson hat hinten am Schaft zusätzlich ein Spanngewinde an ihren Fräsern angearbeitet. Passend dazu gab es dafür dann auch Spannhülsen die im hinteren Teil ein Innengewinde hatten. Den Fräser da eingeschraubt und dann mit der Spannhülse festgeschraubt, hat ein Herausziehen verhindert.
Neuere Spannsysteme verwenden Schaftfräser mit angearbeiteter Schräge am Schaft. Die zum Schaftdurchmesser passende Aufnahme hat dafür seitlich z.B. 2 Madenschrauben die auf die Schräge am Fräser drücken und damit ein Herausziehen verhindern.
Doch jetzt zurück zum eigentlichen Problem: Diese Spielzeuge für Heim und Scholle decken die hohen mechanischen Belastungen beim Fräsen mit ihren Spielzeugspannvorrichtungen nicht ab. So fest kannst du die Spannhülse gar nicht ziehen um die auftretenden Kräfte bei entsprechender Belastung zu bändigen. Ist einfach so.

Gruß
Harry

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Harry aus DEL« (11. Dezember 2017, 20:28)


Black Jack

Vulcanier

Registrierungsdatum: 9. Oktober 2004

Wohnort: Dormagen

Modell deiner VN: VN 800 Classic

fahre anderes Moped: SV1000s

Mitglied vom Stammtisch: gehöre zu keinem Stammtisch

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 12. Dezember 2017, 18:04

Klar...

Allerdings hat sich an meinen Oberfräsen, meinem Dremel, dem Aldi Schleifer, meinem Handschaftschleifer noch nie ein Fräser oder Schleifkörper gelöst.
Obwohl da überall nur Spielzeugspannvorrichtungen dran sind!

Gruß Jürgen
RL.B.C.
Die RheinLand Biker Crew...
Wir lieben das biken und Kurven, Kurven, Kurven...

simmi

Vulcanier

  • »simmi« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 19. Juni 2013

Wohnort: Apelern

Modell deiner VN: VN 900 Light Tourer

fahre anderes Moped: vn 900 Light Tourer

Mitglied vom Stammtisch: Hannover

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 13. Dezember 2017, 11:18

:w3: Moin

@ Harry Die angesprochenen neueren Spannsysteme gibt es wohl nur für die grossen Oberfräsen. Für den
Eisenbahn - Modellbau benötige ich aber so ein " Spielzeug " wie den Proxxon..

@ Jürgen Ziehst Du die Schleifkörper handfest an , oder benutzt Du eine Zange?

Gruß Jaen
"Noch sind wir zwar keine gfährdete Art, aber es ist nicht so,dass
wir nicht oft genug versucht hätten, eine zu werden"
Douglas Adams

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »simmi« (13. Dezember 2017, 11:28)


Registrierungsdatum: 12. November 2014

Wohnort: Delmenhorst

Modell deiner VN: VN 1500 Classic Tourer FI

fahre anderes Moped: Honda Deauville NT650V

Mitglied vom Stammtisch: gehöre zu keinem Stammtisch

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 13. Dezember 2017, 15:00

Moin moin Jean,
schade das du mit deinem Problem nicht richtig weiter kommst.
Der Jürgen schreibt ja sogar, dass sich bei ihm die Problematik gar nicht stellt, obwohl er ja auch diese Spannsysteme an seinem "Spielzeug " hat.
Ich habe auch ein Spielzeug von Dremel zum Basteln. Das ist aber wirklich nur im feinmechanischen Bereich zu gebrauchen. Im Formenbau ( Spritzgußwerkzeuge für KFZ Rücklichter etc.) hatten wir damals industrielle Schleifgeräte, ähnlich Dremel. Die hatten aber auch ein 6 mm Spannsystem, welches richtig zupackte und mit dem man auch im Werkzeugstahl zur Sache gehen konnte.
Steckst du den Fräserschaft weit genug in die Spannhülse ? Vielleicht versuchst du mal etwas weniger Druck beim Fräsen auszuüben und arbeitest mit einem anderen Fräser, der anders profiliert ist.
Bitte berichte mal, interessiert mich. Kann doch nicht sein, dass du damit nicht weiter kommst. Kannst du ein paar Detailfotos einstellen ?

Gruß
Harry

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Harry aus DEL« (13. Dezember 2017, 15:04)


simmi

Vulcanier

  • »simmi« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 19. Juni 2013

Wohnort: Apelern

Modell deiner VN: VN 900 Light Tourer

fahre anderes Moped: vn 900 Light Tourer

Mitglied vom Stammtisch: Hannover

  • Nachricht senden

15

Freitag, 15. Dezember 2017, 14:12

:w3: Moin


Alles wieder im grünen Bereich. Neuen Fräser gekauft und gut is. Nochmals vielen :thx: für
eure Hilfe.

Gruß Jaen
"Noch sind wir zwar keine gfährdete Art, aber es ist nicht so,dass
wir nicht oft genug versucht hätten, eine zu werden"
Douglas Adams