Sie sind nicht angemeldet.

Stefan Pixx

Neu-Mitglied

Registrierungsdatum: 24. Juni 2018

Wohnort: Fürstenfeldbruck

Modell deiner VN: VN 1500 Classic Tourer FI

fahre anderes Moped: VN 1500 L (Vulcan Nomad - US Modell)

Mitglied vom Stammtisch: gehöre zu keinem Stammtisch

  • Nachricht senden

21

Samstag, 7. Juli 2018, 10:17

Das mit dem Starkregen war eher Zufall gestern. Der Fehler hängt eher mit Hitze zusammen. Wenn sie heiß wird geht sie auf Rodeo-Modus.
Die Werkstatt hatte sie weitgehend zerlegt ...soweit es ging ohne sinnlos Teile zu tauschen... Kontakte geprüft und gereinigt sowie sich sonst alles Mögliche einfallen lassen. Sie haben sie dann im Stand laufen lassen und der Fehler war plötzlich weg... der Meister ist 10 km gefahren und nix ist passiert. Bei der Heimfahrt über die Bundesstraße ging's dann wieder los...

helbing1

der Mutti

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2010

Wohnort: 1

Modell deiner VN: VN 1500 Drifter

Mitglied vom Stammtisch: gehöre zu keinem Stammtisch

  • Nachricht senden

22

Samstag, 7. Juli 2018, 12:08

Ist das jetzt eine VN1500 oder VN1700?
Die 1500 ist völlig unempfindlich mit der Drosselklappeneinheit.
Ich würde auf den Regler tippen, schick mir mal ein Bild von der Steckerbelegung.
Vorn oder hi ist egal, Regler sind gleich.
Kann sein das ich noch einen Regler zum prüfen da habe.

Stefan Pixx

Neu-Mitglied

Registrierungsdatum: 24. Juni 2018

Wohnort: Fürstenfeldbruck

Modell deiner VN: VN 1500 Classic Tourer FI

fahre anderes Moped: VN 1500 L (Vulcan Nomad - US Modell)

Mitglied vom Stammtisch: gehöre zu keinem Stammtisch

  • Nachricht senden

23

Samstag, 7. Juli 2018, 15:49

Ist eine amerikanische VN 1500 L. Drosselklappen usw sind scho geprüft.

helbing1

der Mutti

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2010

Wohnort: 1

Modell deiner VN: VN 1500 Drifter

Mitglied vom Stammtisch: gehöre zu keinem Stammtisch

  • Nachricht senden

24

Samstag, 7. Juli 2018, 17:04

War mir nicht klar, da Ramstein eine VN1700 fährt.
Ok

Stefan Pixx

Neu-Mitglied

Registrierungsdatum: 24. Juni 2018

Wohnort: Fürstenfeldbruck

Modell deiner VN: VN 1500 Classic Tourer FI

fahre anderes Moped: VN 1500 L (Vulcan Nomad - US Modell)

Mitglied vom Stammtisch: gehöre zu keinem Stammtisch

  • Nachricht senden

25

Samstag, 7. Juli 2018, 18:48

Nö, is die 1500er Vulcan. Das macht die Teilesuche auch nicht grad einfacher.

Hatte der Werkstatt auch deine Liste gegeben und die haben sie eigentlich abgearbeitet. Leider ohne Erfolg. Ich werd jetzt gleich noch heile richtige Proberunde drehen, in der Hoffnung das sie gestern nur wegen dem Starkregen und dem extrem vielen Wasser etwas geruckt hat... Sonst hab ich langsam ein sehr teures Ausstellungsstück in der Garage stehen.

Stefan Pixx

Neu-Mitglied

Registrierungsdatum: 24. Juni 2018

Wohnort: Fürstenfeldbruck

Modell deiner VN: VN 1500 Classic Tourer FI

fahre anderes Moped: VN 1500 L (Vulcan Nomad - US Modell)

Mitglied vom Stammtisch: gehöre zu keinem Stammtisch

  • Nachricht senden

26

Samstag, 7. Juli 2018, 20:44

Das gibt's einfach nicht!

Hab sie grad gut 40 km in die eine Richtung getrieben und dann wieder zurück. Bei 100 auf der Bundesstraße lief sie eigentlich recht gut und ich hatte schon kurz Hoffnung. Dann in ner Ortschaft runtergeschalten... Rupft...Stottert...und geht aus. Wieder gestartet, um die nächste Kurve... Wieder aus.

Auf dem Weg nach Hause bei 100 auf der Bundesstraße lief sie wieder weitgehend außer ich hab das Gas weggenommen. Untertourig fängt sie sofort das Stottern an und in den unteren Gängen geht sie aus.

Bei mir am Ortsschild vorbei wurde es dann richtig schlimm. Hab sie kaum nach Hause bekommen. Stottern... stinkt nach Sprit und geht ständig aus. Läuft total unrund. Eine Straße vor Zuhause aus... in meiner Straße aus.... An der Tiefgarage aus...auf der Rampe runter wieder. Zum Stellplatz gefahren schon wieder aus. Jetzt lässt sie sich nur kurz starten und säuft sofort wieder ab. Stinkt nach wie vor nach Sprit...

Ich weiß einfach nicht mehr weiter... ;(

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Stefan Pixx« (7. Juli 2018, 20:50)


Black Jack

Vulcanier

Registrierungsdatum: 9. Oktober 2004

Wohnort: Dormagen

Modell deiner VN: VN 800 Classic

fahre anderes Moped: SV1000s

Mitglied vom Stammtisch: gehöre zu keinem Stammtisch

  • Nachricht senden

27

Samstag, 7. Juli 2018, 21:35

Stinkt nach Sprit, also spritzt sie ein.
Ich tippe auf Kabelbruch in der Zündung.
Könnte auch durchgescheuert und Kurzschluß sein, aber das hätte man schon gefunden...
RL.B.C.
Die RheinLand Biker Crew...
Wir lieben das biken und Kurven, Kurven, Kurven...

Stefan Pixx

Neu-Mitglied

Registrierungsdatum: 24. Juni 2018

Wohnort: Fürstenfeldbruck

Modell deiner VN: VN 1500 Classic Tourer FI

fahre anderes Moped: VN 1500 L (Vulcan Nomad - US Modell)

Mitglied vom Stammtisch: gehöre zu keinem Stammtisch

  • Nachricht senden

28

Sonntag, 8. Juli 2018, 08:03

Ein paar Amis reden auch von Kabelbruch. Soll scheinbar öfter vorkommen das im Bereich des hinteren Zylinder was schief geht. Im Raum steht aber auch immer noch die Steuerbox.

Schwaga

Vulcanier Anmelde Kontroll Beauftragter

Registrierungsdatum: 24. Januar 2010

Wohnort: Dortmund

Modell deiner VN: anderes Motorrad

fahre anderes Moped: H&D Road King

Mitglied vom Stammtisch: ViP - Vulcanier im Pott

  • Nachricht senden

29

Sonntag, 8. Juli 2018, 08:57

Ich hatte an der Mean ein Problem Leistungverlust, ander Ampel ging sie aus( Bj 2007) mein Kawaschrauben suchte eine Woche ließ sogar ein Steuergerät von Kawa kommen nichts .
Dann hatte der Meister eine Idee er tauschte die beiden Potis die die Luftverhältnise messen Gemisch und Aussenluft druck. Da lag der Fehler ein Poti war defekt. Den aufenthalt in der Werkstatt brauchte ich zum glück nicht Zahlen der Poti kam ca 130 Euronen.

Vielleicht hilfts.

LG Dete
Die Wahrheit kann auch eine Keule sein, mit der man andere erschlägt. (Anatole France)


Stefan Pixx

Neu-Mitglied

Registrierungsdatum: 24. Juni 2018

Wohnort: Fürstenfeldbruck

Modell deiner VN: VN 1500 Classic Tourer FI

fahre anderes Moped: VN 1500 L (Vulcan Nomad - US Modell)

Mitglied vom Stammtisch: gehöre zu keinem Stammtisch

  • Nachricht senden

30

Sonntag, 8. Juli 2018, 09:25

Ich bin kein Schrauber aber das könnte sich nach Atmosphärendruck anhören. Das wurde in der Werkstatt bereits geprüft.
War es leider auch nicht.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Stefan Pixx« (8. Juli 2018, 09:25)


HH Senior

Mitglied

Registrierungsdatum: 27. Mai 2018

Wohnort: Hamburg

Modell deiner VN: VN 900 Classic

fahre anderes Moped: nö

Mitglied vom Stammtisch: gehöre zu keinem Stammtisch

  • Nachricht senden

31

Sonntag, 8. Juli 2018, 16:12

Moin Moin

bist du dir sicher das die Werkstatt den Atmosphärendruck genau geprüft hat ( draußen, drinnen, Sonne, Regen),aber so wie du es schilderst vermute ich mal deine Box hat ein Problem, Wärme Feuchtigkeit Masse, eventuell passt beides.
Ich würde ggf. mal eine andere Werkstatt deines Vertrauens beauftragen, mal sehe was die sagen, wenn es dein Geldbeutel zulässt.

Bei DR. Google gibt es Firmen die Steuergeräte Prüfen und Rep. anbieten


LG HH Senior
ER RARE HUMANUM EST


VROC 38579

















Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HH Senior« (8. Juli 2018, 16:15)


Stefan Pixx

Neu-Mitglied

Registrierungsdatum: 24. Juni 2018

Wohnort: Fürstenfeldbruck

Modell deiner VN: VN 1500 Classic Tourer FI

fahre anderes Moped: VN 1500 L (Vulcan Nomad - US Modell)

Mitglied vom Stammtisch: gehöre zu keinem Stammtisch

  • Nachricht senden

32

Sonntag, 8. Juli 2018, 21:04

Ok Freunde! Ich glaub...und hoffe...das ein Wunder geschehen ist.


Freitag hab ich meine Betty aus der Werkstatt geholt. Die hatten sie noch mal etwas zerlegt, zusammengesteckt und plötzlich ging sie wieder. 5 km Probefahrt... alles Ok, keiner wusste warum...aber scheiß drauf! Holen und testen. Bin dann erst mal richtig richtig übel nass geworden. Starkregen, Wasser auf der Fahrbahn... echt bis auf den Schlüppi abgesoffen. Aber schon bei der Heimfahrt durch die Sturmflut hat sie wieder ein zwei Mal gerupft. Gestern dann eine richtige Probefahrt. 40 km über die Bundesstraße mit 100 km/h. Alles bestens. Dann die erste Ampel und schon hat sie gestottert. Gleich danach ging sie aus. Ab dem Zeitpunkt ging's wieder los. Stottern, rupfen und ausgehen. Hab den Bock fast nicht mehr nach Hause gebracht.


Heut hab ich erst mal die Kerzen geprüft ob eine oder mehrere abgesoffen sind. Soweit alles ok. Dann mit meinem Dad zusammen Sitz und Tank abgenommen. Wir wollten die Stecker noch mal checken und nach einem offensichtlichen Kabelbruch suchen. Bis auf drei Schläuche die wir vom Hitzschutzdeckel wegverlegt haben konnten wir nix finden. Als wir schon aufgeben wollten hat mein Vater dann plötzlich einen losen Schlauch entdeckt!


Festgemacht gehört dieser eigentlich an einer Nase die am hinteren Zylinder kurz hinter dem Auspuffflansch rauskommt. Der Spannring ist ausgenackelt und der Schlach komplett runtergerutscht.
Wir haben ihn wieder drauf...Dann ab zur Probefahrt. Bundesstraße, Landstraße, Stadtverkehr... Hochtourig, niedertourig, an der Ampel stehen.... Keine Probleme mehr.
Wir haben keinen Plan was genau der Schlauch für ne Aufgabe hat...aber scheinbar ist er wichtig genug um die ganze Verbrennung durcheinander zu werfen. Jetzt hoffe ich nur das der Fehler dauerhaft behoben ist.


Vielen Dank auf jeden Fall an Alle die ihre Tipps und Gedanken mit mir geteilt haben.


Vielleicht weiß ja einer noch was der Schlauch und das Teil wo er montiert ist für eine Bedeutung haben.

b12krad

Mitglied

Registrierungsdatum: 29. März 2014

Wohnort: Seesen

Modell deiner VN: VN 1700 Classic

Mitglied vom Stammtisch: gehöre zu keinem Stammtisch

  • Nachricht senden

33

Montag, 9. Juli 2018, 08:28

Papa Helbing ,das hört sich an als wenn da eine Unterdruckverstellung nicht gearbeitet hat.
Bin trotz 5 Jahren auf VN noch nicht so firm, hat die sowas??
Gegen SerienBikes hab ich eine Alergie :D

Stefan Pixx

Neu-Mitglied

Registrierungsdatum: 24. Juni 2018

Wohnort: Fürstenfeldbruck

Modell deiner VN: VN 1500 Classic Tourer FI

fahre anderes Moped: VN 1500 L (Vulcan Nomad - US Modell)

Mitglied vom Stammtisch: gehöre zu keinem Stammtisch

  • Nachricht senden

34

Mittwoch, 18. Juli 2018, 22:17

Moin moin.


Update zum Problem. Zuerst... der Fehler ist NICHT behoben. Er kam wieder und bleibt.


Hab zwischenzeitlich mit der Fa. Motek aus Bielefeld telefoniert. Die können Steuerboxen reparieren. Der Montour meinte aber das mein Fehler nicht zur Steuerbox passt.


Nächste Station war die Zündspule. Hatten den Verdacht das die Vordere nicht richtig zündet und dementsprechend nicht richtig verbrennt. Hab eine gute Gebrauchte von ner Firma gefunden. Heut ausgetauscht... Gleiches Problem.


Sie läuft unrund, stottert. Wenn man die Drehzahl hochzieht gibt's Fehlzündungen... Wenn man nur ganz wenig Gas gibt und sie hält...dann leiert sie richtig übel und geht richtig in die Knie.


Was heut richtig aufgefallen ist... Wenn sie warm ist, läuft und ich sie auf den Ständer stell, dann muckt sie zwei Mal und geht aus. Neu starten bringt nix. Geht sofort wieder aus. Hab sie dann aufgerichtet, etwas durchgeschüttelt und wieder gestartet. Dann ging es. Zwar wieder der unruhige Lauf aber sie lief. Ständer raus und auf die Seite gestellt...wieder aus. Gleiches ist mir schon früher passiert und auch wenn ich die Maschine in die Tiefgarage fahren wollte und sie auf der abschüssigen Rampe halten musste.


Jetzt stellt sich die glorreiche Frage... Warum?! Kann das am Neigungssensor liegen der unter dem Sitz verbaut ist? Das der einen Weg hat und deshalb die Verbrennung beeinflusst...bzw die Maschine im Ständerstand ausgehen lässt?
Wie arbeitet das Ding? Ich weiß das er den Motor abschalten soll wenn sich das Bike seitlich lang macht....Hab aber auch irgendwo mal gehört das er bei Kurvenfahren die Drehzahlen mit regulieren soll...weswegen auch immer. Kann das vielleicht das Problem sein? Und kann man das Ding irgendwie überbrücken um zu testen ob der Fehler dann weg ist?


Merci in die Runde schon mal

Midget

Vulcanier

Registrierungsdatum: 9. Juni 2006

Wohnort: Unna

Modell deiner VN: VN 1500 A/B/C

fahre anderes Moped: BMW R1200C

Mitglied vom Stammtisch: ViP - Vulcanier im Pott

  • Nachricht senden

35

Donnerstag, 19. Juli 2018, 18:19

Wenn du Helbings Liste durch hast,
mal ne zusätzliche Idee (hatte ich mal ner XT):

Überbrück doch mal des Schalter am Seitenständer (aber Ständer vor dem Losfahren einklappen !!!).
wenne Mittwoch überlebst,
dann ist Donnerstag!
Bis die Tage
Midget



helbing1

der Mutti

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2010

Wohnort: 1

Modell deiner VN: VN 1500 Drifter

Mitglied vom Stammtisch: gehöre zu keinem Stammtisch

  • Nachricht senden

36

Donnerstag, 19. Juli 2018, 18:20

Hatte Sie einen Unfall?,Schaden am Neigungswinkel Sensor hatte schon einige Male,aber immer

nur bei VN mit Unfall.

Zims

Mitglied

Registrierungsdatum: 7. Februar 2017

Wohnort: Sasbachwalden

Modell deiner VN: VN 2000

fahre anderes Moped: 1969er Schwalbe

Mitglied vom Stammtisch: gehöre zu keinem Stammtisch

  • Nachricht senden

37

Donnerstag, 19. Juli 2018, 18:23

Ist der Neigungssensor ein Öffner oder Schließer?
Je nach dem könnte man den Fehler eingrenzen / ausschließen indem man ein Kabel abzieht oder den Schalter brückt.
Oder?
Catholics go to church, motocyclists hit the road 8)

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Zims« (19. Juli 2018, 18:28)


Stefan Pixx

Neu-Mitglied

Registrierungsdatum: 24. Juni 2018

Wohnort: Fürstenfeldbruck

Modell deiner VN: VN 1500 Classic Tourer FI

fahre anderes Moped: VN 1500 L (Vulcan Nomad - US Modell)

Mitglied vom Stammtisch: gehöre zu keinem Stammtisch

  • Nachricht senden

38

Donnerstag, 19. Juli 2018, 19:28

Das mit dem Seitenständer is schon durch. Sie geht Auch erst aus wenn sie sich zur Seite neigt. Da ist der Ständer schon draußen. Passiert übrigens auch wenn sie vorne tiefer ist weil ich auf der Tiefgaragenabfahrt steh.

Von nem Unfallschaden wüsste ich nix. Weiß natürlich nix von der Zeit zwischen 2004 und 2015, als sie noch in Amerika stand...

helbing1

der Mutti

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2010

Wohnort: 1

Modell deiner VN: VN 1500 Drifter

Mitglied vom Stammtisch: gehöre zu keinem Stammtisch

  • Nachricht senden

39

Samstag, 21. Juli 2018, 06:11

Pendelschalter der Neigungsgebunden den Stromkreis unterbricht,
Bau ihn aus und prüfe ihn mit dem Multimeter, Akustik Stellung.

Bei einem Unfall kann er seine Trägheit verlieren und die kleine Zunge drin ist loose.
Er darf nur ganz rechts oder ganz links schalten.

Stefan Pixx

Neu-Mitglied

Registrierungsdatum: 24. Juni 2018

Wohnort: Fürstenfeldbruck

Modell deiner VN: VN 1500 Classic Tourer FI

fahre anderes Moped: VN 1500 L (Vulcan Nomad - US Modell)

Mitglied vom Stammtisch: gehöre zu keinem Stammtisch

  • Nachricht senden

40

Samstag, 21. Juli 2018, 13:36

Hab den Neigenssensor mal ausgebaut. Ohne springt sie nicht an und die Fehlerspeicherleuchte ist an. Hab ihn dann angesteckt und die Maschine angeschmissen. Lief wieder unruhig und stotternd. Hab den Sensor etwas hin und herbewegt... schien aber alles unverändert. Dann hab ich ihn richtig zur Seite gekippt und die Maschine ging aus.

Jetzt soll ihn mein Vater mal durchmessen...

Aber eine Zunge ist da nicht drin! Da ist eine Art rundes Schwunggewicht drin das auf ner kleinen Nähe sitzt, dadurch nach links und rechts schwingen kann und leicht magnetisch ist.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Stefan Pixx« (21. Juli 2018, 13:38)