Sie sind nicht angemeldet.

Grobschmied_HL

Neu-Mitglied

  • »Grobschmied_HL« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 23. Juli 2018

Wohnort: Bad Schwartau

Modell deiner VN: VN 1500 Classic

Mitglied vom Stammtisch: gehöre zu keinem Stammtisch

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 5. August 2018, 20:24

Das altbekannte Ölpumpenproblem....

Moin Moin,
wie ich schon in meiner Vorstellung angedeutet habe bin ich auch Opfer des gemeinen Zahnfraßes geworden....
Sicherlich wäre die Komplettzerlegung des Motors und der Austausch der gesamten Pumpenantriebseinheit der allerbeste Weg,

aaaaber wir haben ja anscheinend noch ein paar Tage Sommer und die will ich ausnutzen, am Mopped bastelt man ja schliesslich im Winter ;-)
Ich habe mich daher für eine semiprofessionelle Lösung ohne die Komplettzerlegung entschlossen.

Zuerst mal das altbekannte Bild....


Tja alles sehr eng und zu weit auskragen darf auch nix...
Also mal fix eine Lösung her, die nicht das Brutzeln an irgendwelchen Motorwellen aus wärmebehandelten Stählen erfordert.
Legierte Stähle sind schweisstechnisch immer so ein Wagnis...
Das Rad lässt sich glücklicherweise gut runterknacken....

Daher mal fix eine Erklärungsskizze erstellt....


Ran an den Speck und einen Zahnradrohling drehen...
Kopfkreisdurchmesser ca 61,7 bei 39 Zähnen und Modul 1,5.
Material ist 42CrMo4QT, sprich auf über 1000N/mm² vorvergütet und damit der Werkstoff der einen sorgenfrei hält ;-)


Ab damit auf die gute alte Pfauter Zahnradfräsmaschine


Das Ergebnis ist durchaus besser als erwartet...


Nun noch die Spannbuchse anpassen und später schlitzen.
Bei dieser Machart soll der maximale Axialweg 0,5mm betragen, das bedeutet bei diesem Kegelwinkel eine Verengung von ca. 5/100,

das sollte als Presssitz vollkomen ausreichend sein.


Jetzt, nach ein wenig Erleichterungsarbeit, die Anprobe am Bike
In den beiden gesenkten Gewindebohrungen verschwinden im Anschluss Senkkopfschrauben und sichern die Buchse gegen das Herauswandern.


Jetzt wird das Zahnrad mit der "Spannplatte" über 4 Gewinde auf die Buchse gezogen, ein reichlicher Kraftakt der mir sagt das es halten wird :-D


Und das Ergebnis, das fertig montierte Zahnrad mit beiden Sicherungsschrauben die auch zusätlich verklebt wurden.

Die Buchse wurde montiert noch nachgesenkt.

Letztes Sichergehen mit montierter Kupplung, aber es passt alles!

Jetzt noch mal zur Mutti und ein ein Paar Notwendigkeiten für die neue Ölfüllung mitnehmen, dann wird auch wieder Zusammengebaut.
Gruß

Chris
EDIT: Mit dem Hoster verdaddelt....

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Grobschmied_HL« (5. August 2018, 20:47)


Trude

Vulcanier

Registrierungsdatum: 3. August 2006

Wohnort: Bad Lauterberg

Modell deiner VN: VN 800 A

fahre anderes Moped: Suzuki VL 1500 BT 3

Mitglied vom Stammtisch: Harz

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 5. August 2018, 20:34

und wo sind die Bilder? :D
Viele Grüße
vom Trude


blackbiker

BikeTaxiDriver

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2006

Wohnort: Dahlenburg

Modell deiner VN: VN 1600 Classic

fahre anderes Moped: VN 1600 Mean -HD Sporty 1200 XL Custom Bj. 2003 ! Hansestadt Lüneburg - BikeTaxi - Vulcanier Aufkleber

Mitglied vom Stammtisch: Wikinger

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 5. August 2018, 21:21

.... da freut sich

der Mutti :)


Der Freiheit so nah,mit Sicherheit und Stil.

Immer eine gute Idee = Niedersachsen = Gauden Dag !

Mitglied seit 7.10.06 - Vulcanier seit dem 6.4.07

R.i.P. Der Graf 31.5.14 Chris 25.8.15 Matten 1.1.16 Rudi 2.3.18

helbing1

der Mutti

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2010

Wohnort: Lübeck

Modell deiner VN: VN 1500 Drifter

Mitglied vom Stammtisch: gehöre zu keinem Stammtisch

  • Nachricht senden

4

Montag, 6. August 2018, 00:43

Schön gemacht, so hattest du es vorgeschlagen.Dann können wir ja ne Runde drehen.

drifter-udo

Der mit dem Hänger .......... tanzt

Registrierungsdatum: 10. Februar 2008

Wohnort: Erfurt

Modell deiner VN: VN 1600 Classic

Mitglied vom Stammtisch: Eichsfeld

  • Nachricht senden

5

Montag, 6. August 2018, 05:50

Glückwunsch, TOP gemacht und gute Fahrt

Udo


- memento moriendum esse -
- sei eingedenk, dass du sterblich bist -

VROC 15573

Sparky

Mitglied

Registrierungsdatum: 7. August 2017

Wohnort: Hamburg

Modell deiner VN: VN 1500 A/B/C

fahre anderes Moped: A B C...VN 15 SE

Mitglied vom Stammtisch: gehöre zu keinem Stammtisch

  • Nachricht senden

6

Montag, 6. August 2018, 07:27

Sehr klasse...
gute Fahrt!!!
Lieben Gruss
Karsten

VROC 38329

blade

Vulcanier

Registrierungsdatum: 11. April 2010

Wohnort: Seelze

Modell deiner VN: anderes Motorrad

fahre anderes Moped: Harley Davidson

Mitglied vom Stammtisch: gehöre zu keinem Stammtisch

  • Nachricht senden

7

Montag, 6. August 2018, 07:41

:thumbsup:



VROC # 32848

VN Heinz

Opa Batman

Registrierungsdatum: 18. Juni 2012

Wohnort: Duisburg

Modell deiner VN: VN 1500 Classic

Mitglied vom Stammtisch: Ruhrpott

  • Nachricht senden

8

Montag, 6. August 2018, 07:47

Interessante Dokumentation und
Problemlösung.
:thumbup:

Men in black

Neu-Mitglied

Registrierungsdatum: 21. August 2016

Wohnort: Königslutter

Modell deiner VN: VN 1500 Classic Tourer

Mitglied vom Stammtisch: gehöre zu keinem Stammtisch

  • Nachricht senden

9

Montag, 6. August 2018, 09:22

..super gemacht, respekt ! Solltest du in Serie produzieren . Ich habe das Zahnrad aus USA schicken lassen und selbst eingebaut ( mit Klemmstück und Madenschraube ) , bin jetzt über 5ooo km damit gefahren bisher ohne Probleme.
Gruß Klaus

Midget

Vulcanier

Registrierungsdatum: 9. Juni 2006

Wohnort: Unna

Modell deiner VN: VN 1500 A/B/C

fahre anderes Moped: BMW R1200C

Mitglied vom Stammtisch: ViP - Vulcanier im Pott

  • Nachricht senden

10

Montag, 6. August 2018, 15:50

sieht echt sauber aus :thumbsup:
wenne Mittwoch überlebst,
dann ist Donnerstag!
Bis die Tage
Midget



Grobschmied_HL

Neu-Mitglied

  • »Grobschmied_HL« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 23. Juli 2018

Wohnort: Bad Schwartau

Modell deiner VN: VN 1500 Classic

Mitglied vom Stammtisch: gehöre zu keinem Stammtisch

  • Nachricht senden

11

Montag, 6. August 2018, 22:27

Also ob ich da eine Serie draus stampfe, da bin ich mir noch nicht sicher...
Dann baut das Jemand falsch zusammen, es gibt eine weitere Vorerkrankung oder irgendwas Anderes.
Ist gefährlich mit der Haftung wenn sich dann der Motor zerlegt und die Ursachenforschung wird dann auch zum Wagnis...
Ich schaue erstmal ob das so funktioniert und dann sehen wir weiter ob ich das verantworten kann.
Schönen Abend
Chris

Registrierungsdatum: 12. November 2014

Wohnort: Delmenhorst

Modell deiner VN: VN 1500 Classic Tourer FI

fahre anderes Moped: Honda Deauville NT650V

Mitglied vom Stammtisch: gehöre zu keinem Stammtisch

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 7. August 2018, 09:59

Da war ein Fachmann aus der Metallverarbeitung am werkeln. So etwas geht mir als ehemaligem Werkzeugmacher, der da u.a. 15 Jahre
in der mech. Einzelfertigung geschafft hat, wie Öl runter. Gerade Zahnradfräsen ist ja schon eine kleine Wissenschaft für sich :thumbsup:
Sehr gute Werkstoffwahl !
Allergrößte Anerkennung und danke für den schönen Bericht.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Harry aus DEL« (7. August 2018, 10:09)