Brauche dringen Hilfe bei meinem Tank Problem.

  • Hallo an alle Interessierten,

    also letztes Jahr im August bin ich mit meiner Dicken ( VN 1500 Classic Tourer EZ: 2000) liegen geblieben und sie sprang nicht mehr an. Alles klar also den Abschlepper gerufen der uns gleich zu einer Werkstatt gefahren hat. Quintessenz: Tank vertrostet. Also wurde der Tank eingeschickt zum entrosten und Versiegeln. Und was soll ich sagen, ich hab die Dicke bis heute nicht wieder Uarghhhh Nachdem der Tank nämlich vom Entrosten wieder kam und mit Sprit befüllt wurde bildeten sich blasen am Lack. Irgendwo war also ein Loch. Und wieder zur Firma die für das entrosten zuständig war zum Hartlöten. Das Problem scheint jetzt zu sein, dass sich immer weitere kleine Löcher auftun. Dachte mir dann, ok dann kauf doch nen neuen (gebrauchten) Tank. Das erwies sich aber als nicht so einfach. Da die Dicke ein US Import ist passt da wohl kein EU Tank drauf. Das ist zumindest die Aussage der Werkstatt. Habt Ihr vielleicht Ideen wo ich nen passenden Tank herbekomme oder irgendwelche anderen Ideen? Jetzt ist die Dicke schon ein 3/4 Jahr weg Grausam und irgendwann wollte ich eigentlich auch wieder fahren. Vielen Dank schon mal für Eure Hilfe.

    Gruß

    Björn

  • Danke Dir aber der erste wir bei mir nicht passen, weil bei mir eine öffnung hinter den beiden Schrauben ist, wo die Tchowelle durchgeführt wird und mit dem zweiten hab ich schon geschrieben. Ter Tank ist wohl von einem EU Modell und der passt ja laut Werkstatt auch nicht. Aber trotzdem danke.

  • ist das ein Mopped mit Vergasern oder mit Einspritzanlage?


    Schon mal versucht das Mopped über die VIN-Nummer zu identifizieren?

    Für Europäische bei Kawasaki

    Für US Modelle bei Kawasaki

    220x101m3sma.jpg
    Ich b
    in wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich. (Konrad Adenauer)

  • müßte Vergaser sein bis 99 die FI haben keine Tachowelle mehr

    gsund bleim

    gruß Manni





    VROC #38026


    :1500g:   


    i dad scho mäng wenn ich deafad wia i kannt .

  • Hallo NX42 als Gast in diesem hilfreichen Vulcanier-Forum.


    ....auch wenn Du aktuell eine Kawasaki Vulcan fährst....

    Du solltest schon für so eine komplexe Maschine sicher sein, kompetente und seriöse Ansprechpartner zu haben die Dich bei so einem Problem ehrlich beraten können und auch selbst technisch wissen. worum es wirklich bei Deiner Maschine gerade geht.

    Ansonsten muß man Bezahlen !!!


    Gruß

    Högi